Breaking Good (Rezension)

❧ Donnerstag, 22. März 2018 0 Kommentare

Titel: Breaking Good: Mach dich glücklich!
Autor: Alexa Henning von Lange, Marcus Jauer 
Verlag: cbt 
Preis: 12,99 Euro
Einband: Broschiert
Seitenanzahl: 208
Reihe: 

Klappentext
Mach dich glücklich!
Dieses Buch ist dein Freund. Es gibt Inspiration für eine Zeit, in der alles neu und besonders ist. Eben war man noch Kind, plötzlich stellen sich ganz neue Fragen: Wer bin ich? Was ist eine echte Freundschaft? Was ist Liebe? Wie kann ich mit Konflikten umgehen? Bin ich stark oder schwach, wenn ich meine Gefühle zeige? Das Leben fächert sich in so unglaublich viele Dimensionen auf. Immer wieder trifft man auf neue Menschen und alles scheint möglich. Gleichzeitig fühlt man sich nie gekannten Ängsten und Zweifeln ausgeliefert. Doch welches Problem auch auftaucht, die Lösung ist einfach wie radikal: Entscheide dich für das Gute! Denn das bist du.

Meine Meinung 
Ich hatte mich sehr auf auf das Buch gefreut, da ich eigentlich eine Ansammlung von Tipps erwartet habe. Leider hat sich diese Erwartung nicht erfüllt, da das Buch ausschließlich aus persönlichen Erfahrungen der Autoren bestand.

Ich konnte zwar aus ihren abwechselnden Berichten selber die Lehren ziehen, dennoch hätte ich mir mehr Reflexion von den Autoren gewünscht.

Der Schreibstil beider Autoren war sehr flüssig und einfach, sodass ich keine Probleme hatte, ihren Berichten zu folgen.

An sich steckt eine gute Grundidee hinter dem Buch und an manchen Stellen hat es mich zum Nachdenken angeregt, aber insgesamt hat es mir an Tiefgang und vor allem an den Schlussfolgerungen der Autoren gefehlt.

Fazit 
Für Zwischendurch ist "Breaking Good" sicherlich kein schlechtes Buch, aber meiner Meinung nach sollte man nicht zu viel erwarten.

★★


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Merci! Ich freue mich sehr über deinen Kommentar!