Denn ihr fühlt nicht wie wir (Rezension)

❧ Mittwoch, 24. Juni 2020 0 Kommentare

Titel: Denn ihr fühlt nicht wie wir - Tagebuch eines Pferdes
Autor: Sandra Schneider 
Verlag: Pepper Verlag 
Preis: 24,90 Euro
Einband: Taschenbuch 
Seitenanzahl: 200
Reihe: /

Klappentext
Die bekannte Pferdetrainerin Sandra Schneider erzählte die Geschichte der kleinen Stute Honey. Das Besondere: Sie lässt das Pferd zu Wort kommen. Einfühlsam und ergreifend erschafft sie so für den Leser eine Chance, die Welt aus Sicht des Vierbeiners zu betrachten und zu erleben. Wie prägend Lebensereignisse und die Beziehungen zum Menschen für die Entwicklung eines Pferdes sind, wird durch den Erfahrungsbericht der Stute auf nachdrückliche und zugleich sensible Weise deutlich. Der Autorin gelingt es durch ihre schonungslose Ehrlichkeit einen Einblick in die Seele dieser faszinierenden Tiere zu gestatten. Mit ihren Worten regt sie zum Um- und Nachdenken an und hält nach jedem Kapitel Rückschau auf ihre jahrelange Erfahrung mit Pferden und deren Besitzern. 

Rauschliebe (Rezension)

❧ Sonntag, 14. Juni 2020 0 Kommentare

Titel: Rauschliebe 
Autor: Karmen Jurela 
Preis: 16,99 Euro
Einband: Taschenbuch  
Seitenanzahl: 260
Reihe: /

Klappentext
Das Berliner Revival einer alten Jugendliebe eskaliert zu einem Höllentrip aus Alkoholsucht, Co-Abhängigkeit, Obsession und Gewalt. Während Pavlos immer tiefer in den Abgründen seiner Sucht versinkt, muss Stella sich von ihren eigenen verhängnisvollen Verstrickungen befreien, um zu ihrem Leben zurück zu finden.

Erstmals wird hier das verstörende Beziehungsmuster einer Co-Abhängigkeit aus der Perspektive einer Frau erzählt.

Die Welt wär besser ohne dich (Rezension)

❧ Sonntag, 7. Juni 2020 0 Kommentare

Titel:
 Die Welt wär besser ohne dich 
Autor: Sarah Darer Littman 
Verlag: Ravensburger 
Preis: 14,99 Euro
Einband: Hardcover 
Seitenanzahl: 384
Reihe: /

Klappentext
Seit Wochen chattet Lara mit Christian. Sie ist total verliebt und möchte ihn endlich treffen. Doch dann postet Christian plötzlich fiese Kommentare auf ihrer Facebook-Pinnwand. Und minütlich schließen sich ihm andere an. Als Lara die Beleidigungen nicht mehr erträgt, tritt sie eine verzweifelte Entscheidung. 

Das Neinhorn (Rezension)

❧ Dienstag, 19. Mai 2020 4 Kommentare

Titel: Das NEINhorn 
Autor: Marc-Uwe Kling 
Verlag: Carlsen 
Preis: 13,00 Euro
Einband: Hardcover 
Seitenanzahl: 48
Reihe: /

Klappentext
Im Herzwald kommt ein schnickeldischnuckeliges Einhorn zur Welt. Alle sind lilalieb zu ihm und füttern es ständig mit gezuckertem Glücksklee, aber das Tierchen benimmt sich trotzdem ganz und gar nicht einhornmäßig! Es sagt einfach immer Nein, sodass seine Familie es bald nur noch NEINhorn nennt.

Eines Tages bricht das NEINhorn aus seiner Zuckerwattewelt aus. Es trifft einen Waschbären, der nicht zuhören will, einen Hund, dem echt alles schnuppe ist, und eine Prinzessin, die immer Widerworte gibt. Die vier sind ein ziemlich gutes Team. Denn sogar bockig sein macht zusammen viel mehr Spaß! 

Deine letzte Nachricht. Für immer. (Rezension)

❧ Sonntag, 17. Mai 2020 0 Kommentare

Titel: Deine letzte Nachricht. Für immer. 
Autor: Emily Trunko 
Verlag: Loewe 
Preis: 14,95 Euro
Einband: Hardcover 
Seitenanzahl: 224

Klappentext
Die letzten Worte, die wir von einem geliebten Menschen erhalten, gehören zu den Erinnerungen, die uns am meisten aufwühlen.

Nach "Ich wollte nur, dass du noch weißt..."erscheint nun auch die Internetsensation "The Last Massage Received" der jungen Amerikanerin Emily Trunko als Geschenkbuch. Diese Sammlung vereint die emotionalsten Textnachrichten des Tumblr-Blogs, wunderschön gestaltet durch zahlreiche Illustrationen und modernes Handlettering. Ein ganz besonderes Jugendbuch, das zu Herzen geht und lange nachhallt.

In ihrem Tumblr-Blog "The Last Message Received" veröffentlicht die 16-jährige Emily Trunko die letzten Nachrichten von geliebten Menschen und deren bewegenden Hintergrundgeschichten: die allerletzten Zeilen vor einer Trennung, einem Abschied oder dem Tod. Diese Texte berühren die Seele. Sie machen nachdenklich, aber geben auch Hoffnung. Und sie erinnern daran, den Menschen, die uns wichtig sind, jeden Tag unsere Liebe zu zeigen.