Alice im Wunderland: Hinter den Spiegen (Kurze Filmrezension)

❧ Freitag, 21. Oktober 2016 2 Kommentare

Teil zwei!
Worum geht's?

Alice Kingsleigh (Mia Wasikowska) hat die letzten Jahre damit zugebracht, in die Fußstapfen ihres Vaters zu treten und über die sieben Weltmeere zu segeln. Wieder zurück in London findet sie einen magischen Spiegel und kehrt in die fantastische Welt von Unterland zurück. Dort trifft sie auf alte Bekannte: das Weiße Kaninchen (Michael Sheen), Absolem (Alan Rickman), die Grinsekatze (Stephen Fry) und natürlich den Verrückten Hutmacher (Johnny Depp), der aber nicht mehr er selbst ist – er hat sein Mehrsein verloren. Um ihn zu retten, schickt die Weiße Königin (Anne Hathaway) Alice los, nach der Chronosphäre zu suchen, einer Metallkugel im Inneren der Großen Uhr, von der alle Zeit ausgeht. Auf ihrer Reise in die Vergangenheit trifft Alice auf Freunde - und Feinde - in verschiedenen Stadien ihres Lebens. Es ist ein gefahrenvoller Wettlauf mit der Zeit, um den Verrückten Hutmacher zu retten, bevor sein letztes Stündlein geschlagen hat… im wahrsten Sinne des Wortes!
Meine Meinung

Der erste Teil gibt es ja schon ein paar Jahre und deswegen war ich total überrascht, als es hieß, dass ein zweiter Teil ins Kino kommt. Ich habe mich aber auch wahnsinnig gefreut, weil der erste Teil zu meinen Lieblingsfilmen gehört und ich ihn schon so oft rauf und runter geguckt habe. Ins Kino habe ich es nicht geschafft und musste warten bis der Film auf DVD erscheint. Also gestern. Ich hatte sie vorbestellt und dem Postboten aus der Hand gerissen. Nachdem ich einen Freudentanz durch das Haus gemacht und dabei höchstwahrscheinlich meinen Kater traumatisiert habe, habe ich den Film sofort geguckt. Ich war sehr gespannt, aber habe nicht geglaubt, dass der zweite Teil besser als der erste ist. Aber er war besser. Zumindest für mich persönlich. Die Handlung fand ich noch toller und interessanter und die ganzen Animationen waren so schön. Die Charaktere waren wie gewohnt sehr außergewöhnlich, aber sehr liebenswert und sympathisch. Man muss nicht zwangsläufig den ersten Film gesehen habe, um der Handlung folgen zu können, aber ein paar Dinge sind wieder aufgegriffen worden.
Fazit

Für alle Fans von Alice im Wunderland sieht die zwei Filme ein Muss! Nach meiner Meinung war der zweite Teil noch besser als der erste und ich werde ihn auf jeden Fall noch öfter gucken!
5 Sterne
★★★★★

Kommentare:

  1. Huhu,

    ich fande den Teil zwar nicht besser als den ersten (dafür war mir die Handlung zu gradlinig und hatte nicht den Flair und die Finesse vom ersten Film), aber auch sehr gelungen. Und ich bin sowieso der Grinsekatze so absolut verfallen, wenn die auftaucht, ist die Handlung eh fast nebensächlich xD

    Liebste Grüße,
    Vivka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt schon, dass die Handlung sehr gradlinig ist. Naja, aber da hat ja jeder eine eigene Meinung. :)

      Die Grinsekatze liebe ich auch total! So cool! ^^

      Löschen