Love Letter to a Book

❧ Freitag, 30. September 2016 3 Kommentare

Hallo ihr Lieben!
Ein Tag früher als sonst mache ich heute mein Aktion Love Letter to a Book, weil morgen meine Oktober Challenge startet und ich mit dem posten beider Aktionen gleichzeitig keine Verwirrung stiften möchte. ;-) Apropos Oktober Challenge: Zeit für ein bisschen Eigenwerbung. ^^ Ich habe mir Aufgaben für die Wochenenden im Oktober ausgedacht, die ihr hier findet und auch alle weiteren Informationen. Ihr könnt euch bis morgen noch anmelden, weil die Oktober Challenge dann startet. Ich würde mich sehr über weitere Teilnehmer freuen! Aber zurück zu dieser Aktion, an der ihr ebenfalls gerne teilnehmen dürft. :-)

Mein Highlight-Buch aus dem September ist ''Für dich soll's tausend Tode regnen'' von Anna Pfeffer.
Klappentext

Wer Emi auf die Nerven geht, dem verpasst sie in Gedanken eine Todesart. Und seit dem Umzug weiß sie nicht, wer mehr nervt: die Neue ihres Vaters, die sich ernsthaft in der Mutterrolle sieht, ihr Strahlemann von Bruder, der das auch noch gut findet (stirbt bestimmt mal, weil er auf seiner Schleimspur ausrutscht), oder Erik, Alphatier an ihrer neuen Schule, der einen auf cool macht und sie ständig provoziert (stirbt garantiert an einem Hirntumor wegen übermäßigen Handykonsums). Als sie sich in Chemie mit Alpha-Erik anlegt, kracht es wortwörtlich zwischen den beiden. Die Strafe dafür sind acht Samstage Graffiti schrubben. Mit Erik! Kann das Leben noch beschissener sein? Um aus der Nummer rauszukommen, schlägt Emi einen Wettstreit vor. Doch Erik ist nicht kleinzukriegen. Emi wünscht ihm tausend Tode an den Hals, bis sie merkt, dass es gar nicht so nervig ist, Zeit mit Erik zu verbringen …

Liebes Buch Für dich soll's tausend Tode regnen,
ich liebe dein Cover. Ende. Okay nein. Also das mit dem Ende: Dein Cover liebe ich wirklich. Ich fand deinen Humor einfach genial und musste so oft lachen. Dass deine Protagonistin anderen eine Todesart verpasst, ist eigentlich sehr skurril, aber auch cool und besonders. Emi ist eine sehr sympathische Protagonistin, obwohl sie eher pessimistisch eingestellt ist. Die Jugend wurde der Wahrheit entsprechend dargestellt und nicht rosarot mit einer Protagonistin, die das beliebteste und hübscheste Mädchen der Schule ist. Du bist einfach unglaublich cool und ich empfehle jedem dich zu lesen.
Liebste Grüße
Tessa

ACHTUNG: Lieblingsbuch-Gefahr!!! Dafür hafte ich nicht!

Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Tessa,
    bei deiner Oktober Challenge mache ich schon mit.
    Was für eine schöne Aktion und was für ein toller Brief noch dazu :). Ich selbst überlege schon ewig, ob ich das Buch lesen soll, aber du hast mich definitiv überzeugt.
    Alles Liebe, Lona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! :-)
      Es lohnt sich auf jeden Fall das Buch zu lesen ^^
      Ich bin schon gespannt auf deine Antworten auf meine Aufgaben :-D

      Löschen