Leicht? Schwer?

❧ Freitag, 17. Juni 2016 2 Kommentare

Hallo ihr Lieben!

Vielleicht kennt ihr diesen Post von mir?! Ich habe über tiefgründige Bücher und leichte Lektüren geschrieben. Und heute zeige ich euch ein paar tiefgründige und leichte Bücher, die mir sehr gut gefallen haben und ich euch empfehlen kann.

April ist fort. Seit Wochen kämpft sie in einer Klinik gegen ihre Magersucht an. Und seit Wochen antwortet sie nicht auf die Briefe, die ihre Schwester Phoebe ihr schreibt. Wann wird April endlich wieder nach Hause kommen? Warum antwortet sie ihr nicht? Phoebe hat tausend Fragen. Doch ihre Eltern schweigen hilflos und geben Phoebe keine Möglichkeit, zu begreifen, was ihrer Schwester fehlt. Aber sie versteht, wie unendlich traurig April ist. Und so schreibt sie ihr Briefe. Wort für Wort in die Stille hinein, die April hinterlassen hat.

Beim Lesen von ''Was fehlt, wenn ich verschwunden bin'' sind mir teilweise die Tränen gekommen, weil die Geschichte unglaublich berührend und ehrlich geschrieben wurde.

Sich mal so richtig verknallen! Das wär‘s, denkt sich die 16-jährige Paula, der ihr wohlbehütetes Leben manchmal ganz schön auf die Nerven geht. Lernen, lernen, lernen und dann Karriere machen, das kann doch nicht alles sein! Paula würde viel lieber ferne Länder bereisen, ein richtiges Abenteuer erleben und sich mal so richtig, richtig verlieben. Als sie während der Busfahrt nach Amalfi ins Sommerferienlager versehentlich an einer norditalienischen Raststätte zurückgelassen wird – ausgerechnet mit dem süßesten Typen der Gruppe –, packt sie die Gelegenheit beim Schopf und lässt sich für vier köstliche, völlig losgelöste Tage mit ihm allein durch Italien treiben … Tanzen im Mondschein am Strand all inclusive.

Dieses Buch passt perfekt in den Sommer und macht einfach glücklich!

Elise war schon immer eine Außenseiterin. Niemand teilt ihren schrägen Kleidungsstil oder ihren Musikgeschmack. Bei einem ihrer notorischen Nachtspaziergänge trifft sie Pippa und Vicky, die sie in den Underground-Musikclub „Start“ mitnehmen – und plötzlich ist Elise unter Menschen, die sie so nehmen, wie sie ist. Außerdem entdeckt sie ihr Talent fürs DJ-ing. Sie wird zu heißesten Newcomerin der Szene und scheint mit einem Mal alles zu haben, was sie sich schon immer gewünscht hat: Freunde, Akzeptanz und vielleicht sogar Liebe. Doch was, wenn das richtige Leben droht, alles wieder zunichte zu machen?

Hier kamen mir auch die Tränen, weil ich mich in einer ähnlichen Lage wie Elise befinde und dadurch konnte ich mich schnell mit ihr identifizieren und mitfühlen. Die Gefühle und Gedanken von Elise fand ich persönlich realistisch und ehrlich, da ich weiß, dass man wirklich so denken kann. Aber liest unbedingt selbst, falls ihr es noch nicht getan habt.

Was macht einen eigentlich zum Nerd? Na klar … heimlich Comics lesen im Bett. Zumindest fängt es so an, glaubt Maddie – blond, beliebt und Freundin des heißesten Footballstars der Schule. Manche Dinge bleiben also besser geheim. Das funktioniert auch ganz gut, bis zu dem Tag, als ihr Lieblings-Comic es nicht in ihren Briefkasten schafft. Maddie muss ernsthaft höchstpersönlich in den freakigen Comic-Laden in der Stadt. Wenn das ihre Freundinnen wüssten! Incognito, mit Riesen-Sonnenbrille und Kapuze, trifft sie dort aber Logan, den süßesten, tollsten Nerd überhaupt. Für Maddie beginnt ein verrückter Sommer voller Flirts und Versteckspiele!

''Flirt mit Nerd'' ist ein zuckersüßes Buch für zwischendurch, das definitiv in den Sommer gehört, aber auch eine tolle Weisheit parat hat: Sei du und mach das, was du liebst und hör nicht auf die anderen, die das stört!

Seit Wochen chattet Lara mit Christian. Sie ist total verliebt und möchte ihn endlich auch mal treffen. Doch dann zerstört Christian ihr Glück mit einem einzigen Klick: "Die Welt wär besser ohne dich", schreibt er an ihre Facebook-Pinnwand. Und minütlich schließen sich ihm andere an. Irgendwann erträgt Lara die Beleidigungen nicht mehr und trifft eine verzweifelte Entscheidung.

Meine Meinung zu dem Buch findet ihr hier!

Die 16-jährige Eden ist genervt: Sie soll den ganzen Sommer bei ihrem Vater verbringen, der eine neue Frau geheiratet hat. Immerhin wohnt er in Los Angeles, und so hofft Eden auf heiße Nachmittage am Strand und coole Partys. Nie jedoch hätte sie sich träumen lassen, was sie dort erwartet: nämlich ihr absolut unmöglicher neuer Stiefbruder, der 17-jährige Tyler. Der pöbelt sich durch die gepflegte Willkommensparty, beleidigt alle, inklusive Eden, und zieht türenschlagend wieder ab. Eden ist zugleich abgestoßen und fasziniert von ihm. Denn seine smaragdgrünen Augen verraten, dass irgendwo in ihm eine sehr verletzliche Seele ist, die sich mit extrem grobem Äußeren panzert. Und auch Tyler scheint wider Willen von Eden angezogen zu sein …

''Dark Love - Dich darf ich nicht lieben'' ist ein toller Auftakt zu einer Trilogie, die vor Sommer, Sonne und erster Liebe sprüht!

Vielleicht habt ihr ja jetzt Lust auf das ein oder andere Buch bekommen!?

Liebste Grüße
Tessa








Kommentare:

  1. An "was fehlt wenn ich verschwunden bin" erinnere ich mich fast nicht mehr :D:D Aber "Ein Sommer und vier Tage" ist so ein klasse Buch! :) "Flirt mit Nerd", so wie "Dark Love" mochte ich leider gar nicht :(

    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hat ja jeder seine eigene Meinung. ;-)
      Ich hoffe, dass die Autorin von "Ein Sommer und vier Tage" noch mehr Jugendbücher schreibt. ^^

      Löschen