So schön und wüst sah ich noch keinen Tag (Rezension)

❧ Samstag, 27. Februar 2016 4 Kommentare


Titel: So wüst und schön sah ich noch keinen Tag
Autor: Elizabeth Laban
Verlag: Hanser
Preis: 16,90 Euro
Einband: Hardcover
Seitenanzahl: 288
Reihe: -

Klappentext

Im renommierten Irving-College ist es Tradition, seinem Zimmer-Nachfolger eine Überraschung zu hinterlassen. Duncan findet besprochene CDs seines Vorgängers Tim, die eine traurige Liebesgeschichte offenbaren. Tim, der als Albino meist zum Opfer von Anfeindungen und Mobbing wird, verliebt sich darin in die begehrenswerte Vanessa. Mit ihr fühlt er sich das erste Mal nicht als Außenseiter. Trotzdem fehlt ihm der Mut, ihr seine Gefühle zu gestehen. Ein Mangel an Selbstbewusstsein, der zum tragischen Unglück führt. Für Duncan ist Tims Geschichte aber der Anstoß, endlich den entscheidenden Schritt in Richtung Liebe zu tun.

Meine Meinung

''So wüst und schön sah ich noch keinen Tag'' ist ein ganz besonders und außergewöhnliches Buch, das nur so vor Poesie sprüht und ganz anders ist, als man denkt.

In dem Buch gibt es zwei Geschichte: Die Geschichte von Tim und die von Duncan. Jede Geschichte ist für sich, doch gleichzeitig sind sie auch miteinander verflochten. Beide haben nichts miteinander zu tun, bis zu jener verhangenen Nacht, die alles ändert ...

Natürlich wird nicht verraten, was in jener Nacht passiert ist, sodass man es kaum aushält vor Spannung. Immer wieder gibt es kleine Hinweise, die wie immer erst hinterher einen Sinn ergeben.

Durch den flüssigen und fesselnden Schreibstil fliegen Seiten und Zeit nur so dahin.

Ducan war mir sympathisch, aber ich hätte mir gewünscht mehr über ihn zu erfahren. Tim mochte ich sehr gerne, da er nicht dieser nullachtfünfzehn Protagonist war, sondern ein außergewöhnlicher und sehr interessanten Charakter hatte.

Die Auflösung hatte bei mir leider nicht dieses Schockgefühl in mir hervorgerufen, weil ich mir vorher schon etwas zusammengereimt hatte.

Das Buch ist mal etwas ganz anderes und sprüht noch so vor Poesie und Weisheit.

Fazit

''So wüst und schön sah ich noch keinen Tag'' ist ein einzigartiges Buch, das man so schnell nicht vergessen wird.

5 Sterne
★★★★★

Ich habe jetzt übrigens einen Account auf Instagram: ausritt_ins_buecherland

Kommentare:

  1. Schöne Rezi, das Buch steht schon seit es herausgekommen ist auf meiner Wuli und nach so vielen positiven Rezis sollte ich wirklich bald mal zuschlagen ^^

    Liebe Grüße,
    Ila von www.buechertunnel.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ja kann ich dir wirklich nur empfehlen;)

      Löschen
  2. Hey :)
    du hast da eine sehr schöne Rezension geschrieben. Das Buch
    will ich mir unbedingt noch kaufen. Außerdem habe ich eben
    deinen Blog entdeckt und ich finde ihn sehr schön.
    So bleibe ich gerne als Leserin hier.
    Über einen Gegenbesuch würde ich mich freuen!
    LG Meike

    AntwortenLöschen
  3. Danke, das freut mich, ich komme gerne zum Gegenbesuch :)

    AntwortenLöschen